GAZ / WZ  vom 17.12.2005

Weihnachtliches basteln am PC

zurück

Weihnachtliche Einkäufe bringen viel Hektik, aber auch Vorfreude auf die dann zu erwartenden großen Augen. Nicht selten hingegen gibt es massive Probleme mit der Installation. Dabei ist es häufig die Hektik, die solche Fehler erst entstehen lässt und eventuell neue Teile durch Unachtsamkeit sogar beschädigt und unbrauchbar macht.
Das muss durchaus nicht so sein, nimmt man die Anleitung des neuen Teils in die Hand und schaut sich wenigstens die Schritte zur Installation an.
Der Einbau weiterer Speicherriegel kann durchaus in der jetzigen Zeit
bedingt durch warme trockene Luft fehlschlagen. Statische Aufladung wird einen Riegel binnen Sekundenbruchteilen unbrauchbar machen, bei falscher Handhabung natürlich. 
Also vorher an eine metallische Fläche fassen, bevor die Chips aus der Verpackung geholt werden um sich zu entladen.
Obwohl der Einbau mit wenigen Handgriffen erledigt ist, lauert auch hier
eine Gefahr sowohl für den PC, als auch das einzubauende Teil.
Ursache ist die oft vergessene Spannung, die trotz ausschalten des PCs
immer noch an den Komponenten anliegt. Manche Mainboards haben eine LED
ob nun grün oder rot, die immer noch vorhandene Spannung signalisiert, was aber gern übersehen wird. 
Wird nun ein Speicherriegel oder eine neue Grafikkarte in die entsprechenden Slots gedrückt, kann das das ableben beider Parts bedeuten, PC und Neuerwerb. 
Greift man in den PC, kann ein Ring durchaus mit spannungsführenden Teilen in Berührung kommen, oder die Kette am Hals oder das Armband sucht sich unerlaubten Kontakt zum Mainboard.
Die geringe Spannung auf dem Mainboard ist zwar nicht tödlich, aber eine 
zerstörerische Wirkung für die Elektronik hat sie allemal beim Kontakt
mit den falschen Anschlüssen. Selbst der als leicht anzusehende Einbau 
eines weiteren Laufwerkes, dem neuen Brenner zu Weihnachten ist mit Vorsicht anzugehen.
Recht schnell ist eine der Schraubbefestigungen heruntergefallen und liegt
nun irgendwo auf dem Mainboard, wo sie nun gar nicht hingehört. 
Auch sehr beliebt ist der Einbau von Wasserkühlungen. Besonders hierbei unbedingt erst den Einbauplan studieren und einen Probelauf der Kühlung bei abgeschaltetem Mainboard wenn die Anlage das zulässt.
 Austretende Flüssigkeit bekommt der Elektronik auf dem Mainboard keinesfalls. 
Das Hantieren im PC sollte also immer erst erfolgen, nachdem der Stecker des Netzteiles abgezogen worden ist. Dieser triviale Rat verhindert immer noch Schäden.
Sind Sie sich unsicher oder es klappt nicht wie gewünscht, holen Sie sich vorher Unterstützung hinzu. 

Michael Bormann