17.07.2008

Vista Aktivierung abgelaufen?

zurück
.

Gerade in den Ferien kann das leicht vorkommen und hat völlig vergessen - da war noch was.

Man bereitet ein System vor, installiert und vergisst völlig den Systemstatus per Image (WMI) einzufrieren. Nach spätestens 30 Tagen ist es passiert und Vista erklärt das System als nicht aktiviert mit blauem Hintergrund und folgendem Hinweis- völlig richtig aber dennoch ärgerlich.

Da geht nicht mehr viel? weit gefehlt denn je nach Zustand, ob SP1 oder nicht zeigt sich Vista gnädig oder gnädiger und bietet wie in Bild0 den eingeschränkten Modus.
In diesem öffnet sich aber nur der InternetExplorer, was oft sofort verworfen wird weil hier die von Microsoft vorgesehene Möglichkeit der Aktivierung gestartet wird - will man ja nicht? Also wird  Vista gleich mal im abgesicherten Modus gestartet was auch nicht hilft weil hier ohne umfangreiche Bearbeitung der Registry eben die nötigen Dienste nicht präsent sind.  Hier sind eben nur noch eingeschränkte Möglichkeiten zur Datenrettung vorhanden - wobei SP1 hier für einen kurzen Zeitraum (1 bis 2 Std ) fast normales Arbeiten zulässt, dessen Möglichkeiten man eben nur nutzen muss.

Vista ohne SP1:
Startet  den IE - den man gleich mal abwürgt und den Aufruf der Webseite unterbricht. Dafür gibt man in die Adresszeile des IE den Pfad zur CMD.exe  an wie gewohnt mit C:\windows\system32\cmd.exe, stört sich nicht an der Umwandlung des Kommandos und beantwortet die Fragen nach der Zulässigkeit dieses Aufrufes mit OK - wir wollen das!

Ist die Console (cmd.exe) gestartet, startet man hier schlicht die grafische Oberfläche - GUI : explorer.exe, der nach kurzer Zeit den gewohnten Desktop hervorzaubert - ohne weitere gravierende Restriktionen.

Ab hier ist es derzeit ein Kinderspiel die Karenzzeit von Vista zu verlängern mit den sattsam bekannten Steps:

CMD als Administrator starten
slmgr -rearm (eingeben gefolgt von "Enter"

Alle eventuell aufkommenden Meldungen ignorieren, das System neu starten und sich nicht an der über dem Systray erscheinenden Meldung "Nicht aktivierte Vista Version 60001.x zu stören - die ist nach dem nächsten Start verschwunden oder auch eben nicht was durchaus vorkommen mag. Ein Blick in das Begrüßungscenter-> weitere Details beruhigt?

Vista SP1:
meldet sich meist gnädiger und bietet einen eingeschränkten Modus nach 10 Sekunden Countdown mit schwarzem Desktophintergrund an, der gleich mal eine weitestgehende Oberfläche startet aus der man wie oben die CMD starten kann - der Rest unterscheidet sich nicht sonderlich abgesehen von der Versionsnummer auf dem Desktop. Aber:
Vordergründig wird man per Fenster auf eine mögliche Softwarefälschung hingewiesen, das stimmt nun gar nicht, im Hintergrund teilt SLMGR den Erfolg der Operation mit. Nach dem nächsten sofort eingeleitetem Neustart meckert Vista erneut und bietet "Später aktivieren" diesmal ohne Countdown an. Dieses akzeptiert erhält man wieder den drohenden schwarzen Desktop dem man nun einfach eine ordentliche Anzeige beibringt indem schlicht die Eigenschaften auf den gewünschten Wert eingestellt werden: das war es dann auch hier; es stehen wieder 30 Tage zur Verfügung ohne wenn und aber.

Top
Michael Bormann